Jahresband 1904

Archiv des Vereins für die
Geschichte des Herzogthums Lauenburg
 






 


Inhalts-Verzeichniß.
____________________

    Seite
     
Vereins-Nachrichten.   I-II
     
Franz Albrecht von Sachsen-Lauenburg.
Ein Abenteurerleben aus dem dreißigjährigen Kriege. Von Dr. Siegfried Fitte in Berlin
  1-54
     
Stintenburg. von J. Jöns, Pastor in Lassahn   55-105
     
Das Jahr der Niederschrift des Ratzeburger
Zehntenregisters. Von Prof. Dr. Hellwig in Ratzeburg
  106-114
     
Miscellen. (Belehnung des v. Bülow mit Stintenburg. 1633. - Zum Gedächtnis des letzten amtlichen Lauenburgischen Erblandmarschalls. - Max Schmidt )   115-122


 



VEREINS-NACHRICHTEN.
____________________

Die Generalversammlung im verflossenen Jahre fand am 27. September zu Lauenburg a. E. statt. Nach einem Vortrag des Lehrers Sager über die alte Erteneburg und Erledigung des geschäftlichen Theils der Generalversammlung (Rechnungsablage, Neuwahlen pp.) ward ein lohnender Ausflug nach den bei Glüsing, Artlenburg gegenüber an der Elbe gelegenen Ueberresten der genannten Erteneburg unternommen und auf dem Wege dahin das auf dem Elbkamp vor einigen Jahren zur Erinnerung an ein dort und bei Glüsing in der Franzosenzeit stattgehabtes Gefecht errichtete Denkmal besichtigt. Bei der Rechnungsablage ergab sich bei

einer Einnahme von 465,87 Mk.
und einer Ausgabe von 547,57 Mk.
__________________________
leider ein Deficit von 81,70 Mk.

Per acclamationem wurden bei Vornahme der Neuwahlen der seitherige Vorsitzende und der seitherige Kassirer, Conservator und Bibliothekar wiedergewählt, ebenso die seitherigen Sectionsvorsteher der Sectionen Lauenburg, Schwarzenbek, Ratzeburg und Mölln (Die Herren Rechnungsrath Friese, Schröder, Professor Dr. Bertheau und Dr. Ketel.) Es wurde in der Generalversammlung auch in Anregung gebracht, die Generalversammlungen nur alle 2 Jahre und zwar im Vorort des Vereins, Mölln stattfinden zu lassen und zur Verbesserung der Finanzen des Vereins den Sectionen von jedem Mitgliedsbeitrag statt 50 Pf. nur 25 oder 30 Pf.

1904/0 - (I)


1904/0 - II

zuzugestehen; wenn statutgemäß ein dementsprechender Antrag rechtzeitig gestellt werden sollte, so würde darüber in der diesjährigen Generalversammlung zu beschließen sein.

Zu den Vereinen, mit denen unsererseits ein Schriftenaustausch stattfindet, ist die geschichtliche Abtheilung des naturwissenschaftlichen Vereins für das Fürstenthum Lippe in Detmold hinzugekommen. Jene Vereine finden sich in den vorjährigen Vereinsnachrichten p. II ff verzeichnet.

Von den Geschäftsführern der 76. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Aerzte, die vom 18.-24. Septbr. d. J. in Breslau stattfinden soll, ist an unsern Verein und dessen Mitglieder eine Einladung ergangen. Das Programm liegt bei dem Vorsitzenden der Section Mölln, Herr Med. Dr. Ketel, aus. Der Besuch dieser Versammlung ist namentlich allen denen, die sich für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte interessiren, dringend zu empfehlen.

Vom Kreisausschuß ist die übliche Beihülfe von Einhundertundfünfzig Mark dem Verein auch im verflossenen Jahr gewährt werden. Dafür wird hierdurch verbindlichst gedankt.

Die Section Ratzeburg hat am 3. Februar d. J. eine Sitzung abgehalten, in der Herr Professor Dr. Hellwig einen Vortrag über das Zehntenregister hielt.

Die diesjährige Generalversammlung findet statutgemäß in Ratzeburg statt und die Einladung dazu geht den Mitgliedern zugleich mit dem vorliegenden Jahrbuch zu.

DER VORSITZENDE.


 

* * *